Brandmeldeanlage / MANV 30 (Übung)

30. November 2018 - Dreye

Alarmierungszeit:
30.11.18 19:10
Einsatzende:
30.11.18 22:10
Einsatzdauer:
3:0 Stunden
Einsatzart:
Sonstiger Einsatz
Fehlalarm:
Nein

Alarmierte Wehren und Fahrzeuge (anzeigen)

  • Dreye

      • Löschgruppenfahrzeug 8
      • Tanklöschfahrzeug
    • Alarm: 19:10 Uhr
    • Ende: 22:10 Uhr
  • Sudweyhe

      • Tanklöschfahrzeug 16/24
      • Löschgruppenfahrzeug 8
      • Gerätewagen Messtechnik
    • Alarm: 19:10 Uhr
    • Ende: 22:10 Uhr
  • Kirchweyhe

      • Löschgruppenfahrzeug 8
      • Löschgruppenfahrzeug 20/16
      • Einsatzleitwagen 1
      • Mannschaftstransportwagen
    • Alarm: 19:20 Uhr
    • Ende: 22:10 Uhr
  • Lahausen

      • Mannschaftstransportwagen
      • Löschgruppenfahrzeug 10
      • Stromerzeuger-Anhänger
    • Alarm: 19:22 Uhr
    • Ende: 22:10 Uhr
  • Leeste

      • Tanklöschfahrzeug 16/25
      • Löschgruppenfahrzeug 16/12
      • Rüstwagen
      • Hubarbeitsbühne
      • Mannschaftstransportwagen
      • Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug
    • Alarm: 19:22 Uhr
    • Ende: 22:10 Uhr
  • Melchiorshausen

      • Gerätewagen Logistik
      • Löschgruppenfahrzeug
    • Alarm: 19:20 Uhr
    • Ende: 22:10 Uhr
  • Erichshof

      • Löschgruppenfahrzeug 8/6
      • Mannschaftstransportwagen
    • Alarm: 19:20 Uhr
    • Ende: 22:10 Uhr

Weitere Kräfte (anzeigen)

  • Rettungsdienst

    • Rettungsdienst
  • Feuerwehr

    • Gemeindebrandmeister
    • Kreisfeuerwehrarzt

Einsatzort: Dreye, Zeppelinstr

Ortsteil: Dreye

Am heutigen Freitag den 30.11.2018 fand in einem Gewerbebetrieb in der Zeppelinstraße in Dreye eine Einsatzübung der Gemeindefeuerwehr Weyhe statt.

Angenommen wurde, dass es zu einem Feuer im Bürotrakt neben einer Leerguthalle gekommen ist. Es wurden mehrere Personen vermisst unter anderem soll es auch viele Verletzte geben.

Gegen 19:10 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Dreye und Sudweyhe zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert.

Als die ersten Kräfte eintrafen und sich ein Bild der Lage verschafft hatten, wurde die gesamte Feuerwehr Weyhe nachalarmiert. Außerdem wurde die Stufe MANV 30 ausgelöst. Dies bedeutet, dass man von einem Massenanfall von Verletzten in Höhe von ca. 30 Personen ausgeht. Daraufhin alarmierte die Rettungsleitstelle in Diepholz entsprechend Personal des Rettungsdienstes nach.

Sofort wurde mit der Personensuche- und Rettung begonnen.

Da es während der Übung schon dunkel war, wurde das Gelände durch Lichtmasten mehrerer Fahrzeuge und eines Anhängers ausgeleuchtet.

Am Ende wurden alle Personen gerettet und die gestellten Aufgaben souverän von den eingesetzten Kräften abgearbeitet.

Gegen 20:45 Uhr wurde die Übung beendet und circa 30 Minuten später waren auch die Aufräumarbeiten abgeschlossen.

Im Einsatz waren insgesamt ca. 150 Einsatzkräfte (Feuerwehr und Rettungsdienst)

Ein Dankeschön geht hier an die DLRG - Ortsgruppe Weyhe, die bei der Übung für sehr realistische Opfer sorgte.

Angelegt:
30.11.18 22:48
Geändert:
30.11.18 22:57