Lage und allgemeine Informationen

Wo liegt Weyhe und wie sieht es aus

Die Gemeinde Weyhe liegt in Niedersachsen, grenzt im Norden an die Stadt Bremen. Die Trennlinie dort bildet die Bundesautobahn 1 (Hansalinie). Die Gemeinde Weyhe bildet zusammen mit der Nachbargemeinde Stuhr außerdem die nördliche Grenze des Landkreises Diepholz. Im Landkreis Diepholz hat die Gemeinde Weyhe die größte Bevölkerungsdichte, trotzdem bleibt der naturnahe Charakter erhalten und wird verbunden mit den Annehmlichkeiten der nahen Stadt. Eine gute eigene Infrastruktur sorgt für einen angenehmen Lebensstandard.

 

 

Anfahrt

Zu erreichen ist die Gemeinde über die Abfahrten Arsten/Weyhe sowie Stuhr/Brinkum der Autobahn 1. Verkehrstechnisch ebenfalls erstklassig angebunden sind wir per Zug. Mit dem Kirchweyher Bahnhof an der Strecke der Bremen-Osnabrück ist eine gute Verbindung nach Norden (Bremen) und Süden (durch den ganzen Landkreis Diepholz) vorhanden. Eine Strassenbahnverbindung in die Bremer Innenstadt ist derzeit in Planung.

Größe und Einwohnerzahl

Auf ca. 60 qkm liegen die neun Ortsteile, welche sich auch als Punkt im neuen Logo der Gemeinde Weyhe widerspiegeln. Sieben der neun Ortsteile haben eine eigene Ortsfeuerwehr, zusammen bilden sie die Feuerwehr Weyhe. Zuständig ist sie für den Brandschutz und die technische Hilfe der ca. 30.000 Einwohner.

Warum Weyhe so schön ist?

Zuerst einmal wegen der Lage, kurze Wege zu allen wichtigen Punkten des Lebens sparen Zeit und Geld. Gleichzeitig bleibt die Ruhe „auf dem Lande“ trotz des Wachstums der letzten Jahre erhalten. Weyhe hat aber zudem noch einiges mehr zu bieten. Im Sommer lockt das große Freibad im Ortsteil Kirchweyhe viele Besucher auch von außerhalb. Das Weyher Theater am Marktplatz erfreut sich großer Beliebtheit im ganzen norddeutschen Raum und dabei wird es rein privat getragen! Konzerte und Kunstsausstellungen z.B. in der Wassermühle in Sudweyhe runden das Kulturprogramm ab. Eine Vielzahl von Vereinen und Verbänden bieten Abwechslung für Jung und Alt.

Geschichte

Weyhe ist eine „künstliche“ Gemeinde, die aufgrund der Gemeindereform 1974 aus den vorher eigenständigen Gemeinden Leeste sowie Kirch- und Sudweyhe gegründet wurde. Die Geschichte reicht aber viel weiter zurück, bereits um 860 taucht der Name in Berichten auf. Mehr über die Geschichte von Weyhe und seine Ortsteile ist auf der offiziellen Homepage unter weyhe.de zu erfahren. 

Datum:
27. November 2009
Geändert:
11. September 2014