Umgang mit Feuerlöschern

Sinnvolles Löschittel im Eigenheim

Nachfolgend möchten wir Ihnen den Sinn und Zweck von Feuerlöschern etwas näher bringen. Nach unseren Erfahrungen kann der frühzeitige Einsatz von Feuerlöschern Leben retten und Sachschäden verringern.

Feuerlöscher dienen zur wirksamen Bekämpfung von Entstehungsbränden. Das bedeutet, dass nur kleine und in der Entstehung befindliche Brände erfolgreich gelöscht werden können. Jeder Feuerlöscher ist ohne besondere Kenntnisse zu bedienen, es genügt völlig die aufgedruckte Gebrauchsanweisung zu befolgen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie sich allerdings schon jetzt mit der Bedienung der bei Ihnen verfügbaren Feuerlöscher vertraut machen. Lesen Sie dazu die auf dem Feuerlöscher angebrachte Gebrauchsanweisung aufmerksam durch und machen Sie sich mit den vorhandenen Bedienungselementen vertraut. Dies erspart Ihnen im Ernstfall wertvolle Zeit.
Achten Sie in jedem Fall darauf, dass der Feuerlöscher regelmäßig (alle zwei Jahre) von einer Fachfirma überprüft wird. Nur dann ist gewährleistet, dass er im Ernstfall wirklich funktioniert. Die letzte Überprüfung wird mit mit einer entsprechenden Prüfplakette vermerkt.
Sie sollten auch kontrollieren, ob sich der Feuerlöscher in Ihrer Umgebung für die bei Ihnen vorhandenen brennbaren Stoffe eignet. Auf dem Feuerlöscher sind Piktogramme für die Eignung der verschiedenen Brandklassen aufgedruckt. Die Folgende Tabelle soll Ihnen Aufschluss über die Brandklassen und Eignung der verschiedenen Feuerlöscher in Bezug auf die jeweiligen Brandklasse geben.

Feuerlöscher für Brandklasse geeignet für Brände von
A festen Stoffen, z. B. Holz, Papier, Stroh, Textilien

B

flüssigen Stoffen, z. B. Benzin, Lacke, Alkohol
C gasförmigen Stoffen, z. B. Methan, Propan, Acetylen, Erdgas
D Metallen, z. B. Aluminium, Magnesium, Natrium
F Fetten

 

Datum:
17. Oktober 2009
Geändert:
11. März 2011