Alarmfahrten mit Einsatzfahrzeugen

Warum Blaulicht und "Martinhorn"?

Die Feuerwehr kommt... in vielen Fällen kann man uns schon deutlich vor dem Eintreffen hören. Warum fahren die Fahrzeuge der Feuerwehr im Einsatzfall mit "Martinhorn" (Sondersignal)?

Nach §38 der StVO dürfen Fahrzeuge der Feuerwehr das Sondersignal verwenden, um

  • Menschenleben zu retten,
  • schwere gesundheitliche Schäden abzuwenden
  • eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit oder Ordnung abzuwenden
  • oder um bedeutende Sachwerte zu erhalten.

Um die Vorrangigkeit dieser Fahrt anderen Verkehrsteilnehmern deutlich zu machen, werden die Sondersignale eingesetzt. Andere Verkehrsteilnehmer haben umgehend freie Bahn zu schaffen. Einen Flyer zu diesem Thema haben Polizei und Feuerwehr Hannover in Zusammenarbeit mit dem ADAC entworfen [Link].

Die im §38 StVO genannten "Wegerechte" gelten nur, wenn die Kombination aus Blaulicht und Einsatzhorn eingesetzt wird. Aus diesem Grund fahren Fahrzeuge der Feuerwehr bei einer entsprechenden Einsatzlage auch in der Nacht mit vollem Sondersignal. Der alleinige Einsatz des Blaulichtes ist nach gültiger Rechtsprechung nicht ausreichend, da die Vorrangigkeit der Fahrt für andere Verkehrsteilnehmer nicht erkennbar wäre!

Wir bitten also um Ihr Verständnis, wenn nachts ein Fahrzeug der Feuerwehr an Ihrem Haus mit eingeschaltetem Einsatzhorn vorbei fährt. Dies dient nur zur Ihrer und unserer Sicherheit!

Datum:
6. Mai 2009
Geändert:
16. Dezember 2013